Madrid ist millionenbunt

Ausgelassen und friedlich feierten die Menschen in Madrid bei der World Pride 2017. Bild: Celestino Arce Lavin/ZUMA Wire/dpa

Madrid. Mehr als eine Million Menschen haben am Wochenende an der WorldPride-Parade im Zentrum von Madrid teilgenommen, dem weltweit wichtigsten Event der Bewegung von Schwulen und Lesben. Dies sei eine "historische Zahl", zitierten spanische Medien am Sonntag die Veranstalter.

Die Parade am Samstag sei die größte der bislang fünf Umzüge dieser Art gewesen. Bei strahlendem Sonnenschein und begleitet von 52 Paradewagen zogen die bunt verkleideten Teilnehmer ausgelassen tanzend vom Bahnhof Atocha über Prachtalleen wie den Paseo del Prado zur rund zwei Kilometer entfernten Plaza de Colón. Menschen aller Altersklassen, von Kindern bis zu Rentnern, waren da.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.