29.06.2016 - 02:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nachrichten für Kinder Eine Chance für Seehundbaby Rena

Seehund-Baby Rena hat seine Mutter verloren. Jetzt lebt sie in einer Station für Seehunde in der Stadt Norden. Dort bekommt Rena jetzt extra fettreiche Nahrung, damit sie an Gewicht zunimmt. Der Chef hofft, dass sich Rena so von den Strapazen erholt und in rund drei Monaten die Station wieder verlassen kann. Dann ist sie stark genug, um für sich selbst zu sorgen. Sie kann in der Nordsee schwimmen und am Ufer herumliegen. Bild: Seehundstation Norddeich/dpa

von Agentur DPAProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.