13.01.2016 - 08:56 Uhr
Deutschland & Welt

Nachrichten für Kinder Köpfchen ins Gefieder

Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Wo haben denn die Enten ihre Köpfe? Die haben die Vögel ins Gefieder gesteckt. Im Sommer machen die Tiere das, um zu schlafen, erklärt Vogel-Experte Franz Bairlein. So haben sie ein gemütliches Kopfkissen. Im Winter schützen sich die Vögel damit besonders vor Kälte, erklärt der Fachmann. Zum Beispiel empfindliche Stellen um den Schnabel herum. Bei Schnee und Eis heißt es also: Schnell das Köpfchen in die warmen Federn stecken!

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.