09.01.2016 - 02:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nachrichten für Kinder Warum Brezenbacken echt "ätzend" ist

von Agentur DPAProfil

Brezeln sind normalerweise braun. Aber warum? Vor dem Backen taucht der Bäcker die Brezeln in eine Natronlauge. Das ist eine Mischung aus Wasser und einer Chemikalie. Sie sieht wie Wasser mit ein paar Tropfen Milch aus. Nachdem die Brezeln kurz in dieser Lauge waren, kommen sie in den heißen Backofen.

Durch die Hitze reagiert der chemische Stoff. Es bildet sich die typische braune, glänzende Kruste. Wer mit Natronlauge arbeitet, muss allerdings aufpassen. Denn sie wirkt ätzend. Die Kruste der fertigen Brezel ist natürlich nicht mehr ätzend. Ganz im Gegenteil: Die Lauge verpasst der Brezel überhaupt erst ihren Geschmack.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.