02.03.2018 - 20:00 Uhr
Deutschland & Welt

Presserat prüft Kodexverstoß

München. (nt/az) Die Frage, ob die Bild-Zeitung mit dem Artikel "Neue Schmutzkampagne bei der SPD" gegen die im Pressekodex festgeschriebene journalistische Sorgfaltspflicht verstoßen hat, beschäftige den Presserat, schrieb die Süddeutsche Zeitung. Sie berichtete von mehreren Beschwerden, die inzwischen vorlägen. Eine Sprecherin des Presserats wird in der SZ mit folgenden Worten zitiert: "Wir prüfen, ob der Artikel dem Leser suggeriert hat, dass der angebliche Mailverkehr zwischen Juso-Chef Kevin Kühnert und einem vermeintlichen ,Russentroll' echt war - obwohl es für die Echtheit der Mails keine Belege gab."

von Externer BeitragProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.