Prinz Philip unpässlich
Queen ohne Ehemann im Ostergottesdienst

Königin Elizabeth II. kam heuer ohne ihren Mann, dafür aber mit Prinz William und Herzogin Kate zur Ostermesse. Bild: Tolga Akmen/PA Wire/dpa

Der österliche Kirchgang gehört für die Royals zur Tradition. Dieses Jahr fehlt allerdings ein wichtiges Familienmitglied.

Windsor. Beim Ostergottesdienst der Royals auf Schloss Windsor am Sonntag war Prinz Philip nicht dabei. Bereits in den Tagen zuvor war der 96-Jährige nicht gesehen worden. Er soll nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA Probleme mit der Hüfte haben. Der Buckingham-Palast wollte das auf Anfrage nicht kommentieren.

Prinz Philip ist bereits im vergangenen Sommer in Rente gegangen und begleitet Königin Elizabeth II. seitdem nur noch selten zu Terminen. Die 91-jährige Queen nahm gut gelaunt am Gottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle teil. Auch Prinz William und die hochschwangere Herzogin Kate feierten die Messe mit. Kate erwartet im April ihr drittes Kind. Ob Prinz George und Prinzessin Charlotte ein Brüderchen oder ein Schwesterchen bekommen, ist noch nicht bekannt gegeben worden.

In der St.-Georgs-Kirche werden Prinz Harry (33) und die US-Schauspielerin Meghan Markle (36) am 19. Mai heiraten. Die beiden waren nicht beim Ostergottesdienst. Der Kensington-Palast bezeichnete ihre Wochenendpläne als privat. Wie am Wochenende bekannt wurde, werden bei der Hochzeit für die Dekoration heimische Pflanzen verwendet. So sollen unter anderem Pfingstrosen sowie Zweige von Buchen und Birken die Kirche und den Festsaal auf Schloss Windsor zieren. Hierfür übernehme die Londoner Pflanzendesignerin Philippa Craddock die Leitung, wie der Kensington-Palast in der Nacht zum Sonntag mitteilte.

Nach der Hochzeit werden die Blumen-Arrangements an Wohltätigkeitsorganisationen verschenkt. Auch bei der Hochzeitstorte achten Prinz Harry und Meghan auf die Umwelt. Sie entschieden sich für eine Konditorin, die viel mit Bioprodukten und saisonalen Zutaten arbeitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.