03.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Rexton

Foto aus HUP-Import
von Redaktion OnetzProfil

Mit Hammerpreisen, robuster Technik und Komplettausstattung bringt der deutsche SsangYong-Importeur den neuen Rexton W auf den Markt. Er schließt mit seiner rundlichen Kühlerfront und den markanten Heckleuchten zu den etablierten Konkurrenten in der SUV-Welt auf. Auf einer Länge von etwa 4,70 Meter bietet er bei einem großzügig bemessenen Radstand von 2,82 Metern bis zu sieben vollwertige Sitze und wird von einem durchzugsstarken Zwei-Liter-Diesel angetrieben.

Dank Turbolader und Ladeluftkühlung bietet der Vierzylinder 155 PS auf und stellt ein maximales Drehmoment von 360 Nm zur Verfügung. In der Crystal-Grundausstattung fließt die Motorkraft über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Hinterachse.

Für diese Version des Rexton W werden 24 990 Euro aufgerufen. In der Grundversion ist der zuschaltbare Allradantrieb mit Getriebeuntersetzung für einen Aufpreis von 2 000 Euro erhältlich, in der mittleren Quartz-Linie ab 28 990 Euro ist er serienmäßig. Die Topline Saphire bietet ab 31 990 Euro vor allem zusätzliche Komfortdetails. (mid)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp