Rocken für den Frieden
Neue Weihnachtskarte von Udo Lindenberg

Udo Lindenberg zeigt die neue Friedens-Grußkarte. Zum sechsten Mal gestaltete der Musiker vor Weihnachten eine Unicef-Grußkarte. Bild: Tine Acke/Unicef Köln/dpa

Köln. Unterm Weihnachtsbaum für den Frieden rocken: Erneut hat der Sänger Udo Lindenberg (70) eine Weihnachtskarte für das UN- Kinderhilfswerk Unicef gestaltet. Der Musiker rufe dazu auf, "sich für ein friedvolles, tolerantes Miteinander einzusetzen und zum Weihnachtsfest Friedensbotschaften zu verschicken", teilte Unicef am Donnerstag in Köln mit.

Das neue Kartenmotiv mit dem Titel "Happy X-Mas" zeigt Lindenberg, wie er unter einem Weihnachtsbaum für den Frieden rockt. Im vergangenen Jahr lautete der Titel der Grußkarte "Give Peace a Chance".

Mit seiner diesjährigen Botschaft will der Panikrocker den Angaben zufolge an das Lied "Happy X-Mas" von John Lennon anknüpfen. Lennon habe dazu gesagt, dass jeder verantwortlich für den Frieden sei. "Frieden ist möglich, wenn du es willst", so Lindenberg. "Wir müssen zusammenhalten und uns einmischen."

Bereits zum sechsten Mal habe Lindenberg eine Grußkarte für Unicef gestaltet, so das Kinderhilfswerk, das in diesem Jahr - ebenso wie der Rocker - seinen 70. Geburtstag feiert. Unicef habe schon vor Jahrzehnten "kapiert, dass die Kinder nichts für den Wahnsinn der Alten können. Sie brauchen unsere Hilfe", erklärte Lindenberg. Die Organisation war am 11. Dezember 1946 gegründet worden, um nach dem Zweiten Weltkrieg Kindern im zerstörten Europa zu helfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.