Scherzenmühle stellt sich am 20. Mai vor
Mühlentag

Weidenberg. (op) Am Pfingstmontag, 20. Mai, ist Deutscher Mühlentag. Das Freilichtmuseum Scherzenmühle ist an diesem Tag geöffnet. Von 11 bis 17 Uhr wird zu interessanten Schaumahlvorführungen eingeladen. Außerdem wird gezeigt, wie in alter Zeit ausgebuttert, wie Wolle gesponnen und wie geklöppelt wurde.

Mit von der Partie sind die Volkstänzer des Fichtelgebirgsvereins, der Träger des Freilandmuseums in der Au ist. Das heutige Erscheinungsbild der Mühle entstand um 1830. Seinen Ursprung hat das denkmalgeschützte Gemäuer aber bereits im 16. Jahrhundert.

Hinter der Sandsteinfassade sind die Wohnräume der Müllersfamilie und der gleich große Mahlraum unter einem Dach vereint. Eine derartige noch erhaltene altdeutsche Getreidemühle gibt es in Süddeutschland nur noch zweimal. Eine davon steht in Weidenberg. An die Mühle angegliedert sind Stall und Remise. 1991 wurde die rekonstruierte Mühle als Museum in Betrieb genommen. Bis Oktober ist die Mühle jeden Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr geöffnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.