18.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Spaß muss sein!

Spaß muss sein! Genug gelernt. Weg mit den Büchern und rausgehen, spielen, abhängen. Wer viel lernt, braucht Freizeit. Gegen zu viel Lernstress dürfen sich Kinder wehren, findet die Schulexpertin Helga Ulbricht. Ihr Rat für Viertklässler: Eine bis eineinhalb Stunden lernen am Tag sind genug. "Wenn es mehr wird, dann ist es einfach zu viel. Das muss ich als Kind nicht aushalten", meint sie. "Dann darf ich mich auch bei meinen Eltern beschweren. Oder sogar die Lehrerin bitten, mit meinen Eltern zu reden."
von Redaktion OnetzProfil

Weg mit den Büchern und rausgehen, spielen, abhängen. Wer viel lernt, braucht Freizeit. Gegen zu viel Lernstress dürfen sich Kinder wehren, findet die Schulexpertin Helga Ulbricht. Ihr Rat für Viertklässler: Eine bis eineinhalb Stunden lernen am Tag sind genug. "Wenn es mehr wird, dann ist es einfach zu viel. Das muss ich als Kind nicht aushalten", meint sie. "Dann darf ich mich auch bei meinen Eltern beschweren. Oder sogar die Lehrerin bitten, mit meinen Eltern zu reden." Allerdings gibt es Ausnahmen: Wenn man zum Beispiel mal krank war und etwas Bestimmtes nachholen muss. "Dann kann es schon mal sein, dass man in den Ferien oder am Wochenende eine bestimmte Sache einübt." Bild: Techniker Krankenkasse

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.