Stühle mit kippligem Sitz

Die Einschulung bedeutet für Kinder vor allem eins: lange sitzen. Mädchen und Jungen im Grundschulalter können aber nicht viel länger als fünf Minuten stillsitzen, sondern kippeln und rutschen herum. Gut sind deshalb Stühle, die diese Bewegungen aufnehmen: Bei ihnen bewegt sich die Sitzfläche nach vorne, nach hinten und zu den Seiten. So ein Stuhl blockiere Kinder nicht, erläutert die Aktion Gesunder Rücken. Wenn möglich, sollten die Kinder zumindest zu Hause das Sitzen unterbrechen und an einem Stehpult arbeiten können. (dpa/tmn)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.