28.07.2017 - 22:28 Uhr
Deutschland & Welt

Urteil im Telekom-Prozess gegen Hacker Bewährung für "Spiderman"

Köln. Mehr als acht Monate nach einem massiven Hackerangriff auf Router der Deutschen Telekom ist der Drahtzieher der Aktion vor dem Kölner Landgericht verurteilt worden. Der Brite (29), der sich im Netz "Spiderman" nannte, erhielt ein Jahr und acht Monate auf Bewährung. Als strafmildernd wertete die Kammer, dass der Hacker während des Prozesses ein Geständnis abgelegt hatte. Er hatte im November 2016 bei 1,25 Millionen Telekom-Kunden einen Netz-Ausfall verursacht. Das Unternehmen bezifferte den Schaden auf mehr als zwei Millionen Euro. Großbritannien hat die Auslieferung des Mannes beantragt. In seinem Heimatland wird wegen weiterer Hacker-Angriffe und Banken-Erpressung gegen ihn ermittelt.

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.