20.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Vogelschutz nur ein Alibi

von Redaktion OnetzProfil

Der Schwarzstorch und die Windkraftanlagen:

Wer macht daraus ein Politikum? Wer hat Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Landrat und Strafanzeige gegen unbekannt gestellt? Wenn man den Leserbrief von Emil Jenne richtig deutet, geht es in erster Linie um ein Bauverbot von Windkraftanlagen.

Der Storchenschutz muss hier wohl für eine Art Alibifunktion herhalten: Warum nennt Emil Jenne das Kind nicht beim Namen? Warum heißt seine Bürgerinitiative nicht Schwarzstorchschutz-ueberall-de, sondern gegenwind-ueberall-de?

Mein Vorschlag für alle, die diese Droge Strom nicht wollen: Ein Zelt bei einer WK-Baustelle beziehen und dabei unbedingt beachten, dass hier schon mal ein Schwarzstorch oder andere Vögel gesichtet wurden. Damit die eventuell vorhandenen Tiere nicht erschreckt werden, hat nun die lautlose Vertreibung der Storchentouristen zu erfolgen.

Wenn also künftig der Bau dieser Drogenerzeuger verhindert werden soll, kann dabei ein Schwarzstorch sehr nützlich sein.

Hans Schenk, 92224 Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp