Volkswagen DI soll 2020 kommen
Volkswagen will Tesla mit E-Auto stoppen

Wolfsburg/Berlin. Volkswagen will dem Elektroauto-Pionier Tesla bei den günstigeren Stromern den Rang ablaufen. "Da werden wir ihn stoppen, an der Linie von 30 000 Euro", sagte der Chef der Volkswagen-Kernmarke VW, Herbert Diess, der Deutschen Presse-Agentur. Entscheidend sei, ob der Elektroautobauer es schaffen werde, in den Massenmarkt vorzudringen.

Am Freitag begann die Serienproduktion des ersten günstigeren Tesla-Wagens. Das Model 3 mit einem Preis ab 35 000 Dollar soll Tesla stärker in den Massenmarkt bringen - und dabei nachhaltig profitabel werden. Geplant ist eine drastische Aufstockung der Produktion: 2016 baute Tesla rund 84 000 Autos, 2018 sollen es 500 000 werden, für 2020 wird die Millionen-Marke angepeilt.

Ebenfalls ab 2020 sieht der VW-Markenchef den Durchbruch für die Elektromobilität voraus - mit dem Start des VW-Hoffnungsträgers ID. Das Design des ID sei fertig. Der sogenannte Modulare Elektrobaukasten (MEB) werde die Herstellung des Modells deutlich günstiger machen: "Wir kriegen dann ein Fahrzeug mit den Außenabmessungen des Golf, dem Interieur eines Passat und den Fähigkeiten eines Tesla zum Preis eines Diesels."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.