Warum der Pfau ein buntes Rad schlägt
Angeber-Federn

Alle mal hersehen: Dieser Pfau schlägt ein Rad. Damit will er aber nicht Menschen beeindrucken - sondern die Pfauen-Weibchen. Bild: dpa
Wenn ein Pfau ein Rad schlägt, finden das Menschen oft super. Die bunten Federn sehen aus wie ein kostbarer Riesenfächer. Natürlich macht das der Pfau nicht, damit Menschen das toll finden. Ein Pfauen-Männchen will damit andere Pfauen beeindrucken. Vor allem natürlich die Weibchen.

Pfauen-Männchen tragen eine Schleppe aus meterlangen Federn. Am Ende hat fast jede der Federn ein rundes Muster. Es sieht ein bisschen aus wie ein großes Auge. Wenn der Pfau die langen Federn zu einem Rad schlägt, sieht es aus wie viele bunte Augen. Je größer und schöner seine Federpracht ist, desto besser finden ihn die Pfauen-Weibchen.

Vor allem im Frühling schlagen die Pfauen-Männchen ihre Federn auf. Im Herbst kann man dann manchmal sogar eine Pfauen-Feder im Zoo finden. Dann verlieren die Männchen ihre Angeber-Federn nämlich wieder. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.