26.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Wenn Senioren häufig schwindelig ist - Zwei- bis dreimal pro Woche Augenübungen helfen

von Redaktion OnetzProfil

Ist Senioren häufig schwindelig, können ihnen zwei Übungen helfen. Bei der ersten schauen Betroffene im Sitzen abwechselnd hoch und herunter, wobei sich nur die Augen und nicht der Kopf bewegen sollte.

Im zweiten Schritt bewegen sie die Augen von links nach rechts. Im dritten Schritt folgen sie mit ihrem Blick dem Zeigefinger des ausgestreckten Arms oder einem Stift. Das rät die Deutsche Seniorenliga.

Bei der zweiten Übung geht es um Kopfbewegungen: Dafür legen Senioren den Kopf auf die Brust, dann in den Nacken, danach abwechselnd auf die rechte und linke Schulter. Dann den Kopf von rechts nach links drehen, so dass man einen Blick über die Schulter werfen kann.

Beide Übungen werden zwei- bis dreimal wöchentlich wiederholt mit je zehn Durchgängen. (dpa/tmn)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.