Zuschuss für Kauf von Aktien

Arbeitnehmer können Vermögenswirksame Leistungen (VL) auch in Anspruch nehmen, indem sie Aktien ihres Arbeitgebers kaufen. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen für alle" der Fondsgesellschaften hin. Mitarbeiter erhalten dabei oft besonders gute Konditionen und profitieren außerdem von den Ertragschancen einer Anlage in Aktien durch Kurssteigerungen und Dividendenzahlungen. Vor allem große und börsennotierte Unternehmen bieten ihren Beschäftigten sogenannte Belegschaftsaktien an.

Ob Beschäftigte vom Chef Vermögenswirksame Leistungen erhalten, ist grundsätzlich tarifvertraglich geregelt. Banken etwa zahlen ihren Mitarbeitern monatlich 40 Euro. Beschäftigte im Kfz-Gewerbe West erhalten 26,59 Euro. Das Geld wird direkt in eine längerfristige Anlage eingezahlt, zum Beispiel in einen Banksparplan. Der Sparvertrag läuft normalerweise sechs Jahre. Nach der letzten Rate folgt eine Wartefrist bis zum Jahresende. Spätestens nach sieben Jahren kann der VL-Sparer über sein Geld verfügen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.