16.04.2016 - 02:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zwei Beuteltiere im Sauerland ausgebüxt Känguru an Haltestelle

Marsberg. Im Sauerland sind erneut zwei Kängurus ausgebüxt. Während eines der beiden Beuteltiere am Freitagmorgen von einem Auto in Marsberg überfahren wurde, entdeckte eine Polizeistreife wenige Stunden später das zweite Tier - es hatte an einer Haltestelle gestanden. Die Polizei verbreitete eine witzige Zeichnung dazu. Beide Tiere gehören einem privaten Halter. Unklar blieb zunächst das Schicksal eines seit mehreren Monaten ebenfalls im Sauerland ausgebrochenen Kängurus, das als "Skippy II" Schlagzeilen gemacht hat. Es handele sich dabei weder um das überfahrene noch um das eingefangene Tier, teilte die Polizei am Freitag mit.

Polizistin Andrea Hiller hat die Szene mit dem Känguru an einer Haltestelle grafisch festgehalten. Zeichnung: Andrea Hiller
von Agentur DPAProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.