Zwei neue Ausbildungen
Berufspraxis

Nürnberg.(dpa/tmn) Für Schulabgänger gibt es ab August zwei neue Ausbildungsberufe. Die Fachkraft für Metalltechnik stellt Bauteile aus Metall her und montiert sie anschließend. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. "Sie ist durch den geringen Theorieanteil auch für lernschwächere Jugendliche geeignet", erläutert Anja Schwarz vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Ganz neu ist die Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker. Die Fachkräfte verarbeiten Metall wie Bleche und Drähte. Ihre Produkte sind etwa in der Automobilbranche oder im Maschinenbau gefragt. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Gefährlicher Montag

Hamburg.(dpa/tmn) Die meisten Arbeitsunfälle passieren am Montag. Das hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege ermittelt. Sie hat dafür die Daten ihrer sieben Millionen Versicherten ausgewertet. Laut der Statistik gab es 2012 an Montagen insgesamt rund 12 500 Unglücke. An Freitagen waren es über das Jahr verteilt nur etwa 9900. Ursache könnte sein, dass viele Beschäftigte nach dem Wochenende Anlaufschwierigkeiten haben.

Beruflicher Neustart

München.(dpa/tmn) Schriftsteller statt Bankkaufmann oder Facility-Manager statt Florist: Beruflich noch einmal ganz von vorne anzufangen - rund jeder fünfte Berufstätige findet das attraktiv (22 Porzent). Das hat eine repräsentative TNS-Infratest-Umfrage ergeben. Die Mehrheit würde denselben Weg dagegen noch einmal einschlagen. Die Zufriedenheit mit dem Beruf deckt sich jedoch nicht mit der Arbeitsstelle: Rund jeder Zweite (55 Prozent) hat schon mindestens einmal den Arbeitgeber gewechselt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.