App gegen Alkohol am Steuer
"Hast du etwas getrunken?"

Die Erweiterung der Navigations-App soll Autofahrern helfen, ihre Fahrtüchtigkeit einzuschätzen. (Foto: Sygic)

"Kannst du fahren oder hast du was getrunken?" Die Frage der guten Freunde am Ende eines gemeinsamen Abends soll bald der Vergangenheit angehören. Zumindest wenn es nach dem Hersteller einer App geht.

Früher ging es auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas vor allem um Fernseher und klassische Unterhaltungselektronik. Doch mittlerweile hat sich die Veranstaltung auch zu einer Mobilitätsmesse entwickelt. Eine der Neuerungen, die dort zu sehen war, ist eine neue App (Anwendung). Genauer gesagt ist es eine Erweiterung der Navigations-App "Sygic", wie der Hersteller mitteilt.

Steigt der Fahrer in sein Auto und startet die Technik, befragt ihn diese Anwendung, ob er denn Alkohol getrunken habe. Antwortet der Fahrer mit "Ja", folgen weitere Fragen zu Geschlecht, Gewicht, Anzahl der Getränke und Uhrzeit seit dem Konsum des letzten Getränks. Dann berät die App den Fahrer, ob dieser bedenkenlos fahren kann.

Sygics Engagement gegen Alkohohl am Steuer hat allerdings auch technische Grenzen. "Lügt" der Fahrer, gibt es auch keinen Rat. Startet er das System nicht, bleibt das Navi-Display schwarz. Wer sich vor 22 Uhr hinters Lenkrad setzt, braucht sich den Fragen überhaupt nicht zu stellen. Die App startet ihre "Fragerunde" erst nach 22 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.