Rückruf von Rewe-Risotto auch in Bayern
Womöglich Glasstückchen im Risotto

(Symbolbild) (Foto: Armin Weigel/dpa)

Köln. Wegen möglicher Glasstückchen im Reis werden zwei Risotto-Produkte der Rewe-Eigenmarke "Feine Welt" zurückgerufen.

Betroffen seien die Sorten "Rewe Feine Welt Risotto mit Safran" (280 g) und "Rewe Feine Welt Risotto mit Steinpilzen" (280 g), teilte der Hersteller der Rewe-Eigenmarke, die Manolo's Food GmbH aus Salzburg, mit. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Reis kleine transparente Glasstückchen befänden. Verkauft wurde das Produkt unter anderem auch in Bayern.

Betroffen seien die Chargennummern L 247 E 50402 (Risotto mit Safran) und L 261 E 40501 (Risotto mit Steinpilzen) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09/2019. Verbraucher könnten die Ware in die Läden zurückbringen und bekämen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet, teilte ein Rewe-Sprecher am Donnerstag mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.