03.03.2016 - 17:31 Uhr
Deutschland & Welt

"The Times They Are A-Changin": Bob Dylans Privatarchiv geht an Universität in Oklahoma

Tulsa. Ein riesiges Privatarchiv der Folk- und Rock-Ikone Bob Dylan (74), mit mehr als 6000 Stücken, hat im US-Bundesstaat Oklahoma einen festen Platz gefunden. Die Universität in Tulsa und die George- Kaiser-Family-Stiftung gaben am Mittwoch den Erwerb der Sammlung bekannt. Zu den Exponaten gehören Manuskripte, persönliche Gegenstände, Notizbücher, bisher unveröffentlichte Film- und Musikaufnahmen, Fotos und Instrumente aus Dylans fast 60-jähriger Laufbahn. Nach Mitteilung der Universität soll die Sammlung für Forschungszwecke und zukünftig auch durch Ausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die "New York Times" schätzte den Kaufwert auf 15 bis 20 Millionen Dollar. In Tulsa gibt es bereits eine große Sammlung von Gegenständen des Folksängers Woody Guthrie, der zu Dylans frühen Vorbildern zählt. In einer Mitteilung sagte Dylan, er sei froh, dass sein Archiv nun ein Zuhause gefunden hätte. Bild: dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.