3,867 Milliarden Euro für Hund und Katz

3,867 Milliarden Euro für Hund und Katz (dpa) Die Deutschen lassen sich das Wohlergehen ihrer Haustiere immer mehr kosten. 2012 gaben sie 3,867 Milliarden Euro für Futter und Zubehör aus, 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus einer Erhebung des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands und des Industrieverbands Heimtierbedarf hervor. Der Umsatz mit Tierfutter stieg um 2,5 Prozent auf 2,94 Milliarden Euro. Bei Bedarfsartikeln und Zubehör verzeichnete die Branche ein Plus von 1,3 P
Die Deutschen lassen sich das Wohlergehen ihrer Haustiere immer mehr kosten. 2012 gaben sie 3,867 Milliarden Euro für Futter und Zubehör aus, 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus einer Erhebung des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands und des Industrieverbands Heimtierbedarf hervor. Der Umsatz mit Tierfutter stieg um 2,5 Prozent auf 2,94 Milliarden Euro. Bei Bedarfsartikeln und Zubehör verzeichnete die Branche ein Plus von 1,3 Prozent auf 928 Millionen Euro. Während die Umsätze mit Katzen- und Hundefutter stiegen, sanken die Erlöse mit Futter für Kleintiere. Die Verbände berücksichtigten für ihre Erhebung nur die Umsätze aus dem Einzelhandel. Für den Online-Handel gebe es noch keine gesicherten Daten, hieß es. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.