30.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bankkonten für alle Inder

von Redaktion OnetzProfil

Indiens Premierminister Narendra Modi will alle Haushalte in dem aufstrebenden Schwellenland mit einem Bankkonto ausstatten. Bislang konnten Hunderte Millionen Inder, die oft weder Personalausweis noch Geburtsurkunde besitzen, kein Konto eröffnen. Zu dem in der Hauptstadt Neu Delhi vorgestellten Projekt sollen hingegen alle Zugang haben.

Modi will bis Januar 75 Millionen Menschen ein Konto verschaffen. Bislang besitzen nach offiziellen Angaben nur etwa 42 Prozent der Inder ein Bankkonto. Mit dem Start des Projekts seien 15 Millionen Konten bei staatlichen Banken eröffnet worden. Die Menschen sollen dank der Konten auch vor Ausbeutung durch skrupellose Geldleiher geschützt werden. Die Neu-Bankkunden erhalten zusätzlich eine Unfallversicherung über etwa 1250 Euro und eine Lebensversicherung über 375 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp