21.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Dax gibt erneut nach

von Redaktion OnetzProfil

Aktien: Der Dax hat nach seiner zweitägigen Erholungsphase am Mittwoch wieder leicht nachgegeben. Der deutsche Leitindex ging mit einem Minus von 0,21 Prozent auf 9314,57 Punkte aus dem Handel. Der MDax gab um 0,40 Prozent auf 15 906,94 Punkte nach. Der TecDax verlor 0,13 Prozent auf 1222,63 Punkte.

Auf Unternehmensseite sorgte am Mittwoch der Halbleiterhersteller Infineon für Bewegung: Nach einem Bericht über einen bevorstehenden Kauf eines Chipproduzenten sackten die Titel um 1,38 Prozent ab. Nach Handelsschluss bestätigten die Münchener, dass der Aufsichtsrat des US-Konzerns International Rectifier einer Übernahme zugestimmt hat. Infineon will dafür insgesamt drei Milliarden US-Dollar zahlen. Laut einem Händler ist die negative Kursreaktion nachvollziehbar, da viele Aktionäre vermutlich auf eine Sonderdividende gehofft hätten, die bei dem Zukauf nun wohl wegfalle.

Ansonsten konzentrierten sich die Anleger in einem ruhigen Nachrichtenumfeld auf Analystenkommentare. So zählte die Aktie des Stromversorgers Eon nach einer Hochstufung durch die Société Générale mit plus 0,73 Prozent zu den Favoriten im Dax. Die Titel des Baukonzerns Hochtief profitierten im MDax mit plus 0,59 Prozent von optimistischen Äußerungen der UBS-Experten.

Der Eurostoxx 50 verlor 0,25 Prozent auf 3083,50 Punkte. Die Börsen in Paris und London verbuchten ebenfalls leichte Abschläge. In den USA stand der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa moderat im Plus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere sank von 0,84 Prozent vom Vortag auf 0,83 Prozent. Der Rex stieg um 0,02 Prozent auf 137,61 Punkte. Der Bund Future legte um 0,11 Prozent auf 150,25 Punkte zu.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3284 (Dienstag: 1,3354) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7528 (0,7488) Euro. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp