27.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Dax klettert weiter bergauf

von Redaktion OnetzProfil

Aktien: Der deutsche Aktienmarkt hat seinen Aufwärtstrend der vergangenen zwei Wochen am Dienstag fortgesetzt. Händler begründeten die Gewinne mit der Hoffnung auf eine weiter expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie mit der starken Wall Street. Der Daxlegte nach einem zunächst verhaltenen Verlauf am Nachmittag merklich zu und gewann letztlich 0,82 Prozent auf 9588,15 Punkte. Für den MDaxging es um 0,63 Prozent auf 16 270,59 Punkte hoch. Der TecDaxstieg um 0,23 Prozent auf 1248,54 Punkte.

Kursbewegende Meldungen zu Einzelwerten gab es nur wenige. Die Aktien des Energiekonzerns RWEgehörten mit plus 0,05 Prozent zu den schwächsten Werten im Dax. Den Papieren half weder eine positive Analystenstudie der Deutschen Bank noch ein Pressebericht, wonach RWE den Bau eines weiteren Meerwindparks in der Nordsee in Angriff nimmt und externe Kapitalgeber mit ins Boot holen will. Lufthansa-Titel verteuerten sich trotz der Ungewissheit über Zeitpunkt und Umfang eines möglichen Pilotenstreiks um 1,47 Prozent. Am Vortag waren die Papiere schwächster Wert im Leitindex gewesen. Stahlwerte profitierten von einer optimistischen Sektorstudie der UBS. So stiegen Salzgitter-Aktien an der MDax-Spitze um 7,22 Prozent.

Der Eurostoxx 50 als Leitindex der Eurozone kletterte um 1,01 Prozent auf 3197,54 Punkte nach oben. Am US-Aktienmarkt stand der Dow JonesIndustrialzuletzt 0,39 Prozent höher.

Renten: Die Umlaufrenditebörsennotierter Bundeswertpapiere stagnierte bei 0,78 Prozent. Der Rentenindex Rexsank um 0,02 Prozent auf 137,99 Punkte. Der Bund-Future trat mit einem Plus von 0,02 Prozent auf 150,92 Punkte ebenfalls auf der Stelle.

Euro: Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3192 (Montag: 1,3200) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7580 (0,7576) Euro. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp