Deutscher Aktienindex Dax fällt erstmals seit fünf Monaten wieder unter die Grenze von 9000 ...
Kriegsangst bringt Kälteperiode

Temperatursturz am Aktienmarkt: Die Krisen rund um den Globus haben den Dax erstmals seit knapp fünf Monaten unter die Marke von 9000 Punkten gedrückt. Erst am Nachmittag machte er seine Verluste weitgehend wett und überschritt die Marke wieder leicht. Am Abend schloss er bei 9009,32 Punkten - ein Minus von 29,65 Punkten im Vergleich zum Vortag. Gegenüber seinem Rekordhoch im Juni hat der Dax mittlerweile knapp 11 Prozent an Wert eingebüßt.

Auch Nikkei eingebrochen

Der Eurostoxx 50 verlor am Freitag zeitweise etwas mehr als ein Prozent und fiel unter die 3000er-Marke. In Japan brach der Nikkei-Index für 225 führende Werte um fast 3 Prozent ein. "Die Kriegsangst hat die Börse wieder einmal voll im Griff", kommentierte Marktanalyst Niall Delventhal vom Broker Daily FX. Hinzu kommen die Konflikte in der Ukraine und Gaza sowie maue Aussichten für die deutsche Konjunktur.

Flucht in sichere Anlagen

Der Himmel über den Börsen hatte sich bereits im Laufe der Woche verdüstert: Der Wirtschaftsstreit zwischen dem Westen und Russland im Konflikt um die Ukraine verschärfte sich durch Gegensanktionen Moskaus deutlich.

Hinzu kamen aus Sicht von Börsianern zum Teil enttäuschende Wirtschaftsdaten und Quartalszahlen. Nach Einschätzung von Volkswirten steuert die deutsche Wirtschaft auf ihren ersten Einbruch seit rund zwei Jahren zu. Dafür sprechen zahlreiche schwache Konjunkturdaten der letzten Wochen. Immer mehr Ökonomen gehen nun davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal zurückgegangen ist.

Angesichts der Krisen rund um den Globus setzen die Anleger auf als sicher geltende Anlagen. Am Devisenmarkt profitierten vor allem der japanische Yen und der Schweizer Franken. Auch am Anleihemarkt flüchteten die Anleger in "sichere Häfen" wie Bundesanleihen oder amerikanische Staatstitel.

Der Preis für die "Krisenwährung" Gold stieg. Mit 1322 Dollar kostete eine Feinunze (31 Gramm) so viel wie seit Mitte Juli nicht mehr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.