Eigentümerwechsel einer Marke
Jack Wolfskin macht sich wetterfest

Archivbild: Arne Dedert/dpa

Idstein. Der Bekleidungshersteller Jack Wolfskin verschafft sich finanziell Luft und wechselt den Eigentümer. Investoren, die dem Unternehmen Kredite gegeben hatten, wandeln einen Großteil ihrer Forderungen in eine Beteiligung an dem Unternehmen um.

Durch einen Schuldenschnitt von 255 Millionen Euro reduzieren sich die Verbindlichkeiten von 365 auf 110 Millionen Euro. Das teilte der Hersteller von Outdoor-Bekleidung aus Idstein (Hessen) am Donnerstag mit. Von den Gesellschaftern erhält Jack Wolfskin zudem ein Darlehen von 25 Millionen Euro. "Mit der Stärkung unserer Liquidität und der signifikanten Reduzierung unserer Verbindlichkeiten und Zinsbelastung wurde die finanzielle Restrukturierung von Jack Wolfskin erfolgreich abgeschlossen", sagte Vorstandschefin Melody Harris-Jensbach. "Mit dem jetzt erzielten Abschluss sind wir gut dafür aufgestellt, das Unternehmen in den kommenden Jahren erfolgreich weiterzuentwickeln", erklärte Bain Capital Credit im Namen der Hauptgesellschafter. Bisher gehörte das Unternehmen dem Investor Blackstone.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.