Eon: Gewinn auf Schrumpfkurs

Eon ist im ersten Halbjahr nicht aus dem branchenweiten Strudel sinkender Umsätze und Gewinne herausgekommen. Schrumpfende Erträge in der Erzeugung und Einbußen durch Beteiligungsverkäufe lasten schwer auf dem Energieversorger. Hinzu kommt der milde Winter, der den Gasabsatz einbrechen ließ. Nach einem sehr schwachen Jahr 2013 mit annähernd halbiertem Überschuss ging es so noch weiter bergab. Der Halbjahresgewinn nahm unter dem Strich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,9 Milliarden auf 1,5 Milliarden Euro ab. Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.