Geiger führt Bauindustrie

Prof. Thomas Bauer und Innenminister Joachim Herrmann. "Gemeinsam bauen wir Bayerns Zukunft", sagte Herrmann beim Unternehmertag der Bayerischen Bauindustrie in Hersbruck. Die Staatsbauverwaltung ist größter Auftraggeber für die bayerische Bauwirtschaft.
Hersbruck. Die Mitgliederversammlung des Bayerischen Bauindustrieverbandes wählte Dipl.-Ing. Josef Geiger, Oberstdorf, von der zum neuen Präsidenten. Der 52-jährige geschäftsführende Gesellschafter der Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG in Oberstdorf tritt damit die Nachfolge von Professor Dipl.-Kfm. Thomas Bauer aus Schrobenhausen an, der nach 16 Jahren nicht mehr für das Präsidentenamt kandidierte.

Die Unternehmensgruppe Geiger ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus dem Allgäu. Geiger engagiert sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich im Bayerischen Bauindustrieverband. Seit 2001 ist er Mitglied des Vorstandes, 2007 erfolgte die Wahl zum Vizepräsidenten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.