01.03.2018 - 15:18 Uhr
Deutschland & Welt

Gewerkschaft kündigt Widerstand an Hachez will Produktion nach Polen verlagern

Bremen. Der Bremer Schokoladenhersteller Hachez will seine Produktion bis 2020 nach Polen verlagern. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kündigte am Donnerstag Widerstand gegen das Vorhaben an. Nach einem Bericht des "Weser-Kuriers" hatte die Unternehmensleitung die rund 250 Mitarbeiter am Mittwoch über die Pläne des dänischen Mutterkonzerns informiert. Danach will die Toms-Gruppe in Polen eine neue Produktion für Schokolade und Pralinen aufbauen, wo die Bremer Marken Hachez und Feodora neben anderen Produkten des Konzerns hergestellt werden sollen. Die NGG betonte, die Auftragsbücher im Bremer Werk seien voll. Die Beschäftigten hätten wiederholt zum Beispiel auf Weihnachtsgeld verzichtet, um Arbeitsplätze zu sichern. Bild: Ingo Wagner/dpa

von Agentur DPAProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.