Innogy: "Grünes" Methanol als Energiespeicher geeignet
Ausflugsschiff CO2-neutral

Essen. Die RWE-Ökostromtochter Innogy hat in Essen ein klimaneutral angetriebenes Ausflugsschiff in Betrieb genommen. Bei der "MS Innogy" handele es sich um das erste Schiff in Deutschland, das klimaneutral durch eine Methanol-Brennstoffzelle angetrieben wird, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Für die Herstellung des Methanols wurde zuvor in einem Kohlendioxid (CO2) aus der Luft genommen, das mit "grünem" Strom und Wasser umgewandelt wurde. Der Strom aus der Brennstoffzelle speist einen Elektromotor als Schiffsantrieb. "Bei der Nutzung des Methanols wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie wir zuvor für die Herstellung aus der Luft geholt haben. Es hat also eine ausgeglichene Klimabilanz", teilte Innogy mit. Das Unternehmen will mit dem Projekt Daten sammeln und zeigen, dass sich "grünes" Methanol als Energiespeicher für überschüssigen Wind- und Sonnenstrom eignet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.