07.02.2018 - 20:36 Uhr
Deutschland & Welt

Leserbrief Die "Sündenbäcke der Nation"

Weitere Reaktion auf den Leserbrief zur Tierhaltung:

von Externer BeitragProfil

Und immer wieder drauf! Die Landwirte sind die Sündenböcke der Nation. Leider darf keine Woche vergehen, in der sie nicht an den Pranger gestellt werden. Die Leserbrief-Verfasserin macht sich Sorgen um die Kleinbauern anderswo. Die Kleinbauern bei uns in Deutschland haben längst schon aufgegeben, die restlichen Familienbetriebe werden auch bald verschwinden, durch fast nicht mehr zu stemmende Auflagen und Vorschriften. Auch bei uns in Deutschland gibt es einen enorm billigen Lebensmittelimport, mit dem die regionalen Bauern nicht mehr mithalten können. Kartoffeln aus Ägypten, Erdbeeren aus Israel, Tomaten, Gemüse, Käse, Schweine aus "Irgendwo"! Dazu die ständigen Anschuldigungen der Gesellschaft. Welcher Hofnachfolger will da noch Bauer werden?

"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein": Katzen, ja Stubentiger, die nie ins Freie dürfen, Hunde, die bis zur Verfettung gemästet werden, Vögel, Kaninchen, Hamster und Meerschweinchen, alle in der warmen Wohnung im kleinen Käfig, ist keine Massentierhaltung. Süß ja, aber bestimmt keine artgerechte Tierhaltung! "Massentierhaltung" ist nicht unbedingt eine negative Tierhaltungsform. Bei der Haltung von Tieren kommt es nicht auf die Anzahl an, sondern auf den Umgang mit den Tieren, der in Deutschland durch die gute Aus-und Weiterbildung bestens gewährleistet ist.

Es gibt momentan genügend Höfe ohne Nachfolger, eine Gelegenheit für Tierliebhaber, so einen Hof mit 20 Kühen, 5 Schweinen und 10 Hühnern zu bewirtschaften, ohne Rücklagen zu versuchen, damit ein paar Jahre zu überleben. Zur Erinnerung: Der Landwirt pflegt seine Tiere, Äcker und Wiesen auch, um ein gutes Einkommen zu haben. Durch eine große Mehrheit der Bevölkerung wird die Natur ausgebeutet, nur um etwas Spaß zu haben. Aber es ist leicht, auf die verbliebenen paar Bauern, die noch mit Leidenschaft ihren Hof betreiben, einzuhacken.

Anni Lautenbacher, 95508 Kulmain

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.