29.06.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Leuchtstreifen für Lichtschalter

von Redaktion OnetzProfil

Wo ist bloß der Lichtschalter? Müssen Senioren nachts zum Bad, ist die Gefahr groß, dass sie stolpern und fallen. In der Dunkelheit sind Hindernisse nur schwer zu erkennen. Gefährlich wird es immer dann, wenn Ältere gerade erst umgezogen sind und sich in ihrer neuen Umgebung noch nicht so gut auskennen.

Abhilfe kann dann ein Leuchtstreifen auf dem Lichtschalter schaffen. Darauf weist die Aktion "Das sichere Haus" hin. Die Streifen könne man unter anderem in Baumärkten kaufen. Eine andere Option ist ein Bewegungsmelder in der Nähe des Betts. Bewegen sich Ältere in Richtung Bad, springt er an. Wem das zu aufwendig ist, der kann Nachtlichter für die Steckdosen nutzen. Das sind kleinere Lichter, die die gesamte Nacht über brennen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.