14.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Mehr gefälschte Medikamente

von Redaktion OnetzProfil

Kriminelle und international gut vernetzte Banden bringen von Jahr zu Jahr mehr illegale und gefälschte Medikamente in Deutschland in den Handel. Neuesten Zahlen des Zollkriminalamtes (ZKA) in Köln zufolge kletterten die Ermittlungsverfahren wegen Arzneimittelschmuggels von 407 Fälle im Jahr 2008 auf 1854 Fälle im Jahr 2013. Das teilte eine Sprecherin der Behörde mit. Am Frankfurter Flughafen seien im vergangenen Jahr 11 529 Sendungen mit mehr als einer Million gefälschter Tabletten beziehungsweise Ampullen sichergestellt worden.

Beim Einkauf billiger Medikamente im Internet sollten die Verbraucher vorsichtig sein, sagte die ZKA-Sprecherin weiter. Es sollte genauestens auf Handelswege, die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Gerichtsstand und andere Qualitätsmerkmale geachtet werden. Nicht selten handele es sich gerade bei billigen Medikamenten um Produkte minderer Qualität.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.