04.02.2017 - 10:59 Uhr
Deutschland & Welt

Metro: Weniger Gewinn als im Vorjahr Vorstands-Chef meldet Minus

Düsseldorf. Die Metro geht ohne Rückenwind in ihre geplante Aufspaltung. Drei Tage vor der Entscheidung der Hauptversammlung über den Umbau des Handelsriesen musste Vorstandschef Olaf Koch am Freitag einen leichten Gewinnrückgang im wichtigen Weihnachtsgeschäft bekanntgeben.

von Agentur DPAProfil

Dennoch ist der Manager zuversichtlich, dass die Aktionäre am Montag grünes Licht für die Aufspaltung des Konzerns in einen Lebensmittel-Spezialisten und einen Elektronik-Anbieter geben werden. Im für den Handel besonders bedeutenden Weihnachtsquartal lag der Metro-Umsatz mit 17,1 Milliarden Euro um 0,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verringerte sich um 0,8 Prozent auf 821 Millionen Euro. Der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn lag mit 200 Millionen Euro sogar deutlich unter dem Vorjahresergebnis (549 Millionen Euro).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.