Nürnberg und München kaum betroffen

Von den möglichen Streiks der Piloten bei Germanwings wären heute am Nürnberger Flughafen drei Verbindungen betroffen. Dies betreffe Flüge nach Düsseldorf, Berlin und Hamburg zwischen 6.45 Uhr und 8.20 Uhr, sagte Airport-Sprecher Jan Beinßen am Donnerstag.

Auch für den Flughafen München wird der Streik am Freitag kaum Folgen haben. Da die Lufthansa-Tochter vor allem Linien abseits der beiden Drehkreuze Frankfurt und München bedient, gibt es mit der Strecke Dortmund-München ohnehin nur eine inländische Verbindung.

Die beiden auf dieser Route für Freitagvormittag geplanten Flüge sind allerdings gestrichen, wie aus dem Sonderflugplan von Germanwings hervorgeht. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.