28.06.2017 - 21:20 Uhr
Deutschland & Welt

"Pragmatische wEGE2 Siemens-Chef sieht auch positive Ansätze in Trumps Wirtschaftspolitik

Washington. Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser (links) hält die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump (rechts) auch für eine Chance für deutsche Unternehmen in den USA. "Die neue Regierung, angeführt vom neuen Präsidenten, versucht über pragmatische Wege Dinge zu verbessern", sagte Kaeser am Mittwoch in Washington. "Das ist an sich ein guter Ansatz." Weiter sagte Kaeser, die US-Regierung müsse es nun schaffen, den Übergang herzustellen "von Wahlkampf zu echter Verantwortung". Kaeser war im März Teil der deutschen Delegation beim Besuch von Kanzlerin Angela Merkel im Weißen Haus. Die USA sind der größte Einzelmarkt von Siemens. Archivbild: Michael Kappeler/dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp