Premiere in der Normandie
Frankreich nimmt Solar-Straße in Betrieb

Tourouvre. Frankreich hat die Oberfläche einer Landstraße mit Solarmodulen ausgestattet. Es sei möglich, Straßen für Sonnenenergie zu nutzen und damit den zusätzlichen Verbrauch von Flächen einzuschränken, sagte Energie- und Umweltministerin Ségolène Royal am Donnerstag bei der Eröffnung in Tourouvre in der Normandie. Es könnten damit auch Baukosten gespart werden. Die Module sind auf einer Länge von rund einem Kilometer und einer Breite von zwei Metern verlegt. Autos könnten auf dem Belag fahren, hieß es. Laut Royal ist die Solar-Straße, die nunmehr an das Stromnetz angeschlossen ist, ein Prototyp. Weitere Projekte seien in der Bretagne und im Hafen von Marseille geplant. Länder mit viel Sonne, vor allem in Afrika, seien an der neuen Technik interessiert, so Royal. Bild: dpa

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.