Über 26 Jahre ohne Rezession
Rekord-Wachstum in Australien

Sydney. Die Australier nennen ihre Heimat gern das "Lucky Country", das glückliche Land. Und das liegt nicht nur am Rugby, an den Stränden und der vielen Sonne. Am Mittwoch war aus anderem Grund ein Tag zum Glücklichsein: Die nationale Statistikbehörde Australian Bureau of Statistics (ABS) gab bekannt, dass Australiens Wirtschaft nunmehr 26 Jahre ohne Rezession überstanden hat - so lange wie noch nie eine Industrienation zuvor. Im zweiten Quartal, also von Anfang April bis Ende Juni, wuchs die australische Wirtschaft im Vergleich zum Vorquartal um 0,8 Prozent. Damit ist das Land nunmehr 104 Quartale in Folge rezessionsfrei. Der bisherige Rekord von 103 Quartalen - gehalten von den Niederlanden - ist geknackt. Als die Wirtschaftsleistung letztmals zwei Quartale hintereinander schrumpfte - dann sprechen Experten von einer Rezession -, war man im Jahr 1991. Als amtierender Regierungschef kann nun, sechs Premierminister später, der konservative Ministerpräsident Malcom Turnbull die Glückwünsche einheimsen. Grundlage für den Erfolg - neben Arbeitsmarktreformen, einer vernünftigen Geldpolitik und einem Bevölkerungswachstum von 17 Millionen auf jetzt fast 25 Millionen Einwohner - ist die anhaltend starke Nachfrage aus Asien. Aus Australien werden dort vor allem Bodenschätze wie Gas, Öl, Kohle und Erz gebraucht, aber auch Agrarprodukte.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.