10.12.2017 - 20:00 Uhr
Deutschland & Welt

Von wegen in 4 Stunden von München nach Berlin: Bereits erste Panne auf neuer Trasse

Berlin. Der erste ICE auf der neuen Schnellfahrstrecke fuhr am Sonntagmorgen fahrplanmäßig um 6.30 Uhr am Berliner Hauptbahnhof ab. "Der Zug hat sich pünktlich auf den Weg gemacht", sagte ein Bahnsprecher. Der Zug wurde um 11.02 Uhr in München erwartet. In Gegenrichtung startete der erste Zug um 6.55 Uhr am Münchner Hauptbahnhof. Dessen Ankunft war für 11.29 Uhr in Berlin vorgesehen. Bereits am ersten regulären Betriebstag der neuen Schnellfahrstrecke Berlin-München hat sich ein ICE wegen eines technischen Problems stark verspätet. Der Zug musste am Sonntag in Nürnberg etwa 20 Minuten lang halten - und durfte danach nicht auf der neuen Strecke weiterfahren.

Der Sonderzug, der die neue ICE-Strecke München-Berlin zurückgelegt hat, kommt im Hauptbahnhof Berlin an. Bild: Maurizio Gambarini/dpa
von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.