26.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Wirtschaftsnotizen

von Redaktion OnetzProfil

Greiffenberger mit Minus

Die Marktredwitzer Greiffenberger-Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von 75,7 Millionen Euro, was einem Rückgang von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Als Grund nennt das Unternehmen das abgeschwächte Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal mit einer geringeren Nachfrage in Deutschland. Die Umsätze in den USA, China und Frankreich seien hingegen spürbar gesteigert worden. (dpa)

Boeings Milliarden-Verkauf

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat einen weiteren Milliarden-Deal mit BOC Aviation aus Singapur beschlossen. Der Airbus-Rivale gab am Montag den Verkauf von 82 Passagiermaschinen der Typen 737 und 777 an den zur Bank of China gehörenden Flugzeugfinanzierer bekannt. Laut Listenpreis sind die Jets 8,8 Milliarden Dollar (6,7 Milliarden Euro) wert. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. BOC ordert bereits seit 2006 bei Boeing. Die nun angekündigte Bestellung ist aber die größte in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte. Boeing peilt in Asien, das in der Passagierluftfahrt immer wichtiger wird, weitere Großaufträge an. (dpa)

Siemens verbilligt Strom

Siemens will Strom aus Offshore-Windparks billiger machen. Bis 2020 sollen die Kosten für elektrische Energie aus Meerwindparks dank rationeller Fertigung auf weniger als zehn Cent pro Kilowattstunde gesenkt werden, berichtete ein Siemens-Sprecher am Sonntag und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des "Handelsblatts" vom Montag. Das wären rund 40 Prozent weniger als heute. So will Siemens laut "Handelsblatt" an mehreren Stellen sparen - von den Fundamenten über die Rotorblätter bis zum Anschluss der Windkraftanlagen an das Stromnetz an Land. Die neue Lösungen will der Konzern demnächst vorstellen. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp