19.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Wohnungsbau: erneut mehr Genehmigungen

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hat auch im ersten Halbjahr angehalten. Archivbild: dpa
von Agentur DPAProfil

In Zeiten extrem niedriger Zinsen hält der Boom im deutschen Wohnungsbau an. Im ersten Halbjahr 2014 hätten die Behörden den Neubau oder Umbau von gut 136 800 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Das waren 9,6 Prozent oder knapp 12 000 mehr als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Damit setzte sich die seit 2010 anhaltende positive Entwicklung bei Genehmigungen im Wohnungsbau in Deutschland fort.

In Wohngebäuden wurden gut 118 700 Neubauwohnungen genehmigt, 7,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Darunter waren vor allem Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (plus 12,8 Prozent). Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser (minus 1,0 Prozent) und Zweifamilienhäuser (minus 0,4 Prozent) ging jeweils leicht zurück. Stark gestiegen ist die Nachfrage nach Eigentumswohnungen, hier erhöhte sich die Zahl der Genehmigungen binnen Jahresfrist um 14,3 Prozent auf fast genau 33 000. In 15 818 Fällen (plus 31,6 Prozent) ließen sich Bauherren Investitionen in die eigenen vier Wände genehmigen.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.