29.01.2019 - 17:19 Uhr
Deutschland & Welt

Axel Hacke bekommt den Ben-Witter-Preis

Der Schriftsteller Axel Hacke. Foto: Swen Pförtner/Archiv

Hamburg (dpa) - Der Münchner Schriftsteller und Journalist Axel Hacke erhält den renommierten Ben-Witter-Preis, der in diesem Jahr zum 25. Mal verliehen wird. Das teilte der Zeit-Verlag am Dienstag in Hamburg mit. Axel Hacke gehöre zu den wahren Feuilletonisten der Republik. Er sei ein brillanter Reporter und zugleich als Welt- und Selbstbeobachter ein Großmeister der kleinen Form, urteilte die Jury. „Mit seinen frei schweifenden Betrachtungen und funkelnden Glossen hat er manch verblichenes Medien-Genre, von der Tierbeobachtung bis zur Erziehungsberatung, in ebenso heiterer wie erhellender Form neu erfunden.“ Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, ist als Journalist der „Süddeutschen Zeitung“ und deren Magazin verbunden, hat sich aber auch mit Essay- und Kinderbüchern einen Namen gemacht. Der Ben-Witter-Preis wird ihm am 30. September im Hamburger Literaturhaus verliehen. Die Laudatio hält der Journalist Nils Minkmar, Preisträger des Jahres 2016. Stifter der Auszeichnung ist der 1993 gestorbene Hamburger Schriftsteller und Journalist Ben Witter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.