03.12.2021 - 16:38 Uhr
Deutschland & Welt

Bayerischer Hersteller liefert acht neue Polizeihubschrauber

Ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Donauwörth (dpa/lby) - Die Airbus-Helikoptersparte in Donauwörth wird die bayerische Polizei mit acht neuen Hubschraubern ausstatten. Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag berichtete, bekam das Unternehmen in Nordschwaben den Zuschlag in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren.

„Unser Großauftrag mit einem Volumen von rund 145 Millionen Euro geht an ein bayerisches Spitzenunternehmen“, sagte Herrmann. „Mit Airbus Helicopters haben wir einen hervorragenden Hersteller mit exzellenter Expertise.“ Die ersten Maschinen sollen Anfang 2023 ausgeliefert werden.

Die neuen Hubschrauber sollen die Maschinen ersetzen, die die bayerische Polizei seit mehr als einem Jahrzehnt im Einsatz hat. Die neuen Hubschrauber vom Typ Airbus H145 D3 sind deutlich leistungsfähiger. Sie können doppelt so viele Einsatzbeamte transportieren. „Das ist gerade für unsere Spezialeinheiten ein entscheidendes Plus“, meinte der Minister.

Zudem können die Hubschrauber 240 km/h schnell fliegen - und damit 30 km/h mehr als die bisherigen. „Einsatzorte können damit noch schneller erreicht werden, wichtig in einem Flächenland wie Bayern“, sagte Herrmann. Bei Waldbränden können die Maschinen auch als Löschhubschrauber eingesetzt werden und 1200 Liter Wasser aufnehmen - doppelt so viel wie bisher.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-246757/2

Mitteilung Ministerium

Airbus über das Helikoptermodell H145

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.