26.07.2019 - 04:21 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Bayern startet in die Sommerferien

Für 1,66 Millionen Schüler in Bayern beginnen heute die Sommerferien. Der ADAC warnt vor dem staureichsten Wochenende des Sommers. Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) empfiehlt deshalb den Blick auf die App Bayerninfo.

Der Schüler Ben aus der Klasse 2A malt in seinem Klassenraum an einer Tafel mit der Aufschrift „Sommerferien“. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Für 1,66 Millionen Schüler in Bayern beginnen am Freitag die Sommerferien. Der ADAC warnt vor dem staureichsten Wochenende des Sommers. Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) empfiehlt deshalb vor der Abreise den Blick auf die App Bayerninfo, die in Echtzeit Staus bayernweit meldet.

Die Flughäfen in München und Nürnberg erwarten bis Sonntag mehr als 400 000 Fluggäste. Die Deutsche Bahn stellt sich auf volle Züge in Richtung Nord- und Ostsee sowie Österreich und Italien ein, das Fernbusunternehmen Flixbus will wenn nötig Doppeldecker- und Zusatzbusse einsetzen.

Urlaubsreisende müssen nicht nur mit Verzögerungen, sondern auch mit hochsommerlichen Temperaturen rechnen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes klettert das Thermometer am Freitag auf bis zu 38 Grad. Die Stauhilfe des Hilfswerks Johanniter soll Autofahrer bei Bedarf durch Motorradstaffeln mit Wasser versorgen. Auch die Deutsche Bahn will zusätzliche Flaschen in ihren Zügen mitnehmen und prüft Klimaanlagen öfter als sonst.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.