16.04.2019 - 02:58 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Bestatter wegen Störung der Totenruhe vor Gericht

Wegen Störung der Totenruhe steht heute ein Bestatter vor dem Amtsgericht Schweinfurt.

Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Schweinfurt. Er soll fünf Tote ohne Einverständnis der Angehörigen ins Ausbildungszentrum für Bestatter in Münnerstadt (Landkreis Bad Kissingen) gebracht haben. Der Angeklagte ist Vorsitzender des Bestatterverbands Bayern, lässt sein Amt aber ruhen. Es sollen 13 Zeugen gehört werden.

Informationen zum Ausbildungszentrum für Bestatter

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.