Geisterfahrer über mehrere Kilometer auf A9 im Gegenverkehr

Bayern
24.11.2022 - 11:12 Uhr

Ein 83-Jähriger war auf der A9 in Oberbayern unterwegs, allerdings in die falsche Richtung. Der Geisterfahrer wendete nach mehreren Kilometern auf der Autobahn, die Polizei schnappte ihn auf einem Parkplatz.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.

Ein Geisterfahrer ist auf der Autobahn 9 in Oberbayern über mehrere Kilometer in die falsche Richtung gefahren. Der 83-Jährige habe in Richtung Nürnberg fahren wollen, sei aber zwischen Denkendorf und der Raststätte Köschinger Forst (Landkreis Eichstätt) auf die falsche Spur in Richtung München aufgefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Erst nach einigen Kilometern habe der Mann sein Fahrzeug am Mittwoch auf der Autobahn gewendet. Die Polizei sperrte die A9 in Richtung Nürnberg zeitweise komplett und stoppte den 83-Jährigen auf einem Parkplatz.

© dpa-infocom, dpa:221124-99-644868/2

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.