23.01.2020 - 09:49 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Neun Schüler bei Busunfall in Oberbayern verletzt

Auf dem Weg zur Schule verunglückt in Oberbayern ein Bus, mehrere Schüler sind verletzt. Die Polizei rätselt, ob Herzprobleme des Fahrers Grund für den Unfall gewesen sein könnten.

Schulbusunfall im Landkreis Traunstein.
von Agentur DPAProfil

Schnaitsee. Bei einem Unfall mit einem Schulbus in Oberbayern sind neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt worden. Der 61-jährige Busfahrer wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Bus war am Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße 2360 aus Richtung Schnaitsee nach Frabertsham (beide Landkreis Traunstein) unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite frontal gegen einen Baum.

Da kein weiteres Fahrzeug am Unfall beteiligt war, geht die Polizei von gesundheitlichen Problemen des Fahrers aus. Herzprobleme oder ein Schwächeanfall seien denkbar, sagte ein Beamter der Polizeiinspektion Traunstein. Dies sei jedoch eine Vermutung und solle im Laufe der Ermittlungen geklärt werden.

Die Schüler im Alter von 12 und 16 Jahren stammen aus dem Gemeindebereich Schnaitsee. Die meisten erlitten der Polizei zufolge einen Schock und Prellungen. Einige der Kinder kamen zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Am Linienbus entstand Totalschaden in Höhe von etwa 50 000 bis 70 000 Euro.

Bei einem Busunglück in Thüringen sterben zwei Kinder

Deutschland und die Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.