01.07.2019 - 11:08 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Vater und Sohn leblos im Schwimmbecken

Ein 45-jähriger Mann und sein zweijähriger Sohn trieben in einem Freizeitbad in Stein (Landkreis Fürth) leblos am Beckenboden. Badegäste und Rettungsschwimmer reagierten schnell.

Badegäste und Rettungsschwimmer reagieren schnell und retten damit einem Vater und dessen Sohn das Leben.
von Agentur DPAProfil

Stein. In einem Freizeitbad in Mittelfranken sind ein Vater und sein zweijähriger Sohn leblos im Wasser entdeckt worden. Badegäste, darunter auch Rettungsschwimmer, konnten die beiden erfolgreich wiederbeleben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 45-jährige Vater und der kleine Junge waren am Sonntagnachmittag im Innenbecken eines Freizeitbades in Stein (Landkreis Fürth) auf dem Boden treibend entdeckt worden, wie ein Polizeisprecher weiter sagte. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unglück kam, blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rettungsschwimmer Peter Faget erklärt, worauf Badende achten sollten und worauf es im Notfall ankommt

Windischeschenbach

Gaffer behindern Rettungskräfte

Oberpfalz

/uuid/

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.